Bildbearbeitung – Lightroom Mobile App

Nicht nur Profis können Bilder bearbeiten. Dank der Lightroom Mobile App ist Bildbearbeitung auch auf dem Smartphone einfach möglich. Wie das geht und welche Tricks es hierbei gibt, sehen wir uns in diesem Blogbeitrag an.

Los geht‘s mit dem Kurz-Guide zu Adobe Lightroom Mobile.

Einstieg in die Lightroom Mobile App

Ein Überblick über die Lightroom Mobile App


Die App Version von Lightroom ist kostenlos auf Android und IOS nutzbar, bietet jedoch nicht den vollen Funktionsumfang wie die bezahlte Version. Der Bildbearbeitung tut dies aber keinen Abbruch. Bilder organisieren, bearbeiten und exportieren ist mit der App ein Kinderspiel. Der für mich größte Vorteil gegenüber anderen Bildbearbeitungs-Apps sind die Presets, dazu später mehr.

Wenn du davor noch mehr über Bildbearbeitung im Allgemeinen wissen willst, schau in meinem anderen Blogartikel Bildgestaltung und Bildbearbeitung vorbei.

Der Aufbau der Lightroom Mobile App

Bibliothek
Hier siehst du alle deine importierten Fotos und kannst auch gleich erkennen, ob das Bild im RAW bzw. DNG-Format aufgenommen wurde.
Bilder im RAW-Format speichern viel mehr Informationen und können dadurch besser bearbeitet werden, ohne das Bild zu „zerstören“.

  • Lernen
    Unter diesem Menüpunkt findest du zahlreiche, kostenlose Tutorials. Du findest Interessantes zum Thema Food-Fotografie, Licht, Portraits und vieles mehr.
  • Bearbeiten
    Klickst du auf ein Foto, gelangst du in den Bearbeitungsmodus. Hier kannst du Presets anwenden, die Farben anpassen oder kleine Korrekturen vornehmen. Alle Bearbeitungen sind erst einmal nur rein virtuell. Bist du fertig mit der Bearbeitung, werden deine Anpassungen gespeichert und du kannst dein Foto in deine Galerie exportieren oder direkt auf deinen Social-Media-Plattformen posten.
  • Fotomodus
    Auch direkt in der App können Fotos gemacht werden. Das bietet den Vorteil, dass du Fotos im RAW-Format aufnehmen kannst. Die Bilder sind direkt in der App verfügbar und bereit weiterbearbeitet zu werden.
  • Entdecken
    Hier siehst du Fotos aus der ganzen Welt. User stellen ihre Fotos auf die Plattform und du kannst dir ihre genauen Bearbeitungen ansehen. Hier findest du täglich neue Inspiration.

Fotografieren in der Lightroom Mobile App

So holst du mehr aus deinen Smartphone-Fotos heraus. Die Lightroom Mobile App bietet die Funktion im DNG-Format zu fotografieren.

Doch was heißt das eigentlich genau?

DNG steht für Digital Negative. Es ist ein Format für RAW-Dateien und speichert somit mehr Informationen. DNG-Fotos bieten dir höhere kreative Kontrolle und du kannst dich besser in der Bildbearbeitung austoben.

Außerdem gibt es einen PRO-Modus. Hier kannst du Belichtungszeit, ISO, Weißabgleich und Fokuspunkt selbst wählen. Keine Angst, auch im Automatik-Modus sind sehr gute Ergebnisse möglich.

Probier‘s einfach selbst mal aus. Es ist nicht schwer und macht deine Smartphone-Kamera ein wenig professioneller. Für mich gilt, die beste Kamera ist immer die, die man immer bei sich hat.

Import und Bildbearbeitung

Für den Bildimport klickst du rechts unten auf das kleine blaue Fotosymbol mit dem Plus und kannst auswählen, ob du deine Fotos aus deinen Aufnahmen oder deinen Dateien importierst. Danach gehts schon direkt los mit der Bildbearbeitung, denn klickst du auf ein Foto, gelangst du direkt in den Bearbeitungsmodus.

Umfangreiche Bildbearbeitung am Smartphone kann schnell aufwändig werden. Das weiß Lightroom aber zu verhindern. Durch den Einsatz von Presets kommst du sehr schnell zu einem super Ergebnis. Presets sind abgespeicherte Filter, die den Farblook deiner Fotos verändern.

Ich arbeite schon lange mit den Presets von Carmen und Ingo. Aktuell nutze ich die Presets Vol. 5 und bin mehr als begeistert davon. Zusätzlich zu den Presets für die Desktop Version, erhält man beim Kauf auch Presets für die mobile Version. Auch in der CANDI Members Area, gibt‘s einiges zum Thema Presets zu entdecken.

Hier ein Beispiel wie der Import der DNG-Dateien funktioniert:

1 ) Lade dir eine DNG-Datei auf dein Smartphone und importiere sie in deine Lightroom App. Im Beispiel verwende ich eine DNG-Datei aus der CANDI Members Area.

2) Erstelle daraus eine neue Vorgabe. Dafür importierst du das Bild und klickst rechts oben auf die 3 Punkte. Im nun geöffneten Fenster kannst du deine Vorgabe importieren und auf deine weiteren Fotos anwenden.

2 Kleine Tipps und Tricks

1) Vorher-Nacher: Dafür musst du einfach nur länger auf dein Bild tippen

2) Foto direkt aus der App auf Social Media teilen:
Wenn du mit der Bearbeitung zufrieden bist, kannst du dein fertiges Foto direkt auf Social Media mit deinen Freunden und Followern teilen. Klicke auf das Export Symbol rechts oben und los geht‘s.

Die Lightroom Mobile App ist perfekt für Hobbyfotografen und für die Schnappschüsse zwischendurch.

Durch einfache Bildbearbeitung bekommt man richtig gute Fotos, mit denen man sich durchaus auf Social Media zeigen kann. Diese und weitere Apps zeigen, dass auch mit dem Equipment, das man immer dabei hat, gute Fotos entstehen können.

Probiere die App aus und schreib mir, wie es dir damit geht. Ich freue mich auf Instagram, Facebook oder LinkedIn von dir zu hören. Hast du noch weitere Tipps für die Bildbearbeitung am Smartphone?